Das JA-Wort

Einer der wohl schönsten Momente der Zeremonie ist das Ja-Wort.

Einfach nur JA sagen kann jeder und es gibt so viel mehr Worte als nur „…bis dass der Tod euch scheidet“. Ich schreibe jedem Paar ein eigenes JA-Wort und entweder Ihr lasst Euch überraschen, oder wir finden gemeinsam eine individuell passende Formulierung für Euch.

Das Ja-Wort

Wie möchtet Ihr JA sagen?

Es gibt auch hier viele individuelle Möglichkeiten der Gestaltung.

Die wohl rührendste Variante sich das JA-Wort zu geben ist es, einander ein persönliches Eheversprechen vorzutragen. Hier bedarf es an Gefühl und Vorbereitung. Ein gutes Quäntchen Mut gehört auch dazu. Bei Bedarf unterstütze ich Euch auch gerne beim Ausformulieren.

Der magischste Moment der Trauung: Ja ich will!

Wem das persönlich geschriebene Eheversprechen zu riskant ist, der kann auch durch Vor- und Nachsprechen eines von mir für Euch persönlich formulierten Eheversprechens diesen Moment zu etwas Besonderem werden lassen. Oder Ihr wollt es ganz klassisch halten mit einer auf Eure Persönlichkeiten zugeschnittenen Frage, die am Ende einfach mit „JA, ich will“ beantwortet wird?

In einem persönlichen Gespräch können wir die für Euch passende Variante finden.

Zur Gestaltung rund um das JA-Wort gehören in den meisten Fällen auch die Ringe oder etwas ähnlich Symbolhaftes.

WER darf die Ringe bringen – ein Trauzeuge, die kleine Nichte, der Sohn, der Familienhund oder ein Adler?! WANN soll es ein Ritual geben – vor der Zeremonie, vor dem Eheversprechen, oder nach dem JA-Wort? WIE werden die Ringe präsentiert? Muss es denn immer das klassische Ringkissen sein?

Lasst Eurer Kreativität freien Lauf und findet den für Euch passenden Weg.

Gold rings at the beach on a seashell North Sea Coast

Sich am Strand das JA-Wort geben